Ihr umfassender Ratgeber zu Radreisen & Radtouren in Europa

Alle reden von der Krise. Radfahrer auch. Wenn es aber um die Gestaltung des nächsten Urlaubs geht oder um die Planung eines Sonntagsausfluges, haben es Radfahrer ein ganzes Stück einfacher als andere Menschen. Steigende Energiepreise machen sich bei Radreisen nicht so schmerzlich bemerkbar wie bei Reisen mit anderen Fortbewegungsmitteln. Hier ist nur die eigene Energie einzusetzen, mit dieser muss man allerdings mindestens genauso verantwortlich umgehen. Umweltbewusstsein ist aber nicht der alleinige Grund dafür, dass Radreisen derzeit hoch im Trend liegen. Aktivurlaub mit dem Fahrrad, das ist umweltschonend und gesundheitsbewusst.

Inwieweit ein solcher Urlaub auch schonend für den Geldbeutel ist, hängt davon ab, wie man die Reise oder den Ausflug gestaltet. Als sportlicher Radfahrer unterwegs zu sein ist nicht unbedingt gleichbedeutend mit magerer und einfachster Unterkunft. Ganz im Gegenteil. Viele gute Hotels haben sich auf Radreisende eingerichtet und bieten sogar günstige Pauschalpreise für beste Betreuung an. Ein Radler freundliches Lokal ist aber auch bei einem Tagesausflug mit dem Rad für die Mittagspause angenehm. Manche Radler ziehen einen Zeltplatz vor, und auch hier kommt es darauf an, einen Campingplatz auszusuchen, der auf Radfahrer eingestellt ist. Schließt man sich einer geführten Radreise an, muss man sich um die Unterkunft oder die Lokale für die Pausen keine Gedanken machen. Wenn man aber alleine unterwegs ist, erhöht eine gute Organisation den Spaßfaktor ganz erheblich. Und darauf, nämlich auf den Spaß, kommt es doch in erster Linie an, egal ob man eine gemütliche Tour zur Erholung fahren will, oder ob man das Abenteuer mit einer Tour mit dem Mountainbike sucht, oder die sportliche Herausforderung einer Rennrad Tour.

Für welche Art von Tour man sich entscheidet, sollte nicht nur von Lust und Laune abhängig sein, sondern hauptsächlich von der eigenen Leistungsfähigkeit. Bei Gruppen oder Familien ist die Leistungsfähigkeit des schwächsten Mitglieds Ausschlag gebend. Als Anhaltspunkt kann man von folgenden Empfehlungen ausgehen:

  • Halbtagesausflüge: Familien mit Kleinkindern, Senioren mit unterem Trainingslevel, sonstige untrainierte Personen
  • Ganztagesausflüge: Personen mit mindestens mittlerer Kondition, Familien mit Schulkindern, Senioren mit guter Leistungsfähigkeit
  • Sportliche Touren, Radrenntouren, Touren mit Mountainbike: Personen mit guter bis sehr guter Kondition
  • Geführte Reisen, Gruppenreisen: Jedes Alter, jeder Fitnessgrad, mit und ohne Kinder, je nach der Ausrichtung der Gruppenfahrt.

Für alle verschiedenen Arten von Radtouren gilt: eine gute Ausrüstung erhöht die Sicherheit.