Neuer Wintersporttrend: Snow Biking

Fahrrad fahren in Winter hat sich in den vergangenen Jahren regelrecht zu einer neuen Trendsportart entwickelt. Während die einen in der kalten Jahreszeit auf glatten Straßen und Fahrradwegen versuchen auf dem Rad heil zur Arbeit oder Uni zu kommen, sehen Freizeitsportler die winterlichen Bedingungen als Herausforderung für ein Abenteuer in der Großstadt.

Ein ganz besonderes Wintersporterlebnis können Fahrradfahrer und Aktivurlauber aber auch in den Wintersportregionen erleben. Beim Snow Biking geht es auf einem umgebauten Fahrrad mit Lenkstange und Skiern anstatt Rädern über die Pisten. Einige Modelle des trendigen und innovativen Wintersportgeräts kombinieren sogar Rad und Ski.

Skibiking.jpg


Alpines Radfahren

Doch auch im Winter muss man nicht auf den Fahrrad Spaß verzichten. Die Rad Trends für die nächste Wintersaison stehen jetzt schon fest. Für den ultimativen Fun im Schnee ist das schnelle und extreme Wintersportgerät Ski Bike genau das Richtige. Bevor man die neue faszinierende Wintersportart aber selber ausprobieren kann, muss man genauso wie beim ersten Ausflug auf Skibrettern ein paar Vorbereitungen treffen, um Unfall- und Verletzungsgefahren zu eliminieren.

Wichtig ist beispielsweise die passende Kleidung und Ausrüstung. Dazu kann man bei Ski-Anfänger-Blog mehr erfahren. Des Weiteren sollten vor einer Ski Bike Tour auch ein paar Übungsstunden unter professioneller Anleitung eingeplant werden. Und noch einen Vorteil hat das Skibiking. Wer sich im Winter über mit kleinen Rad-Touren über schneebedeckte Feldwege oder Straßen fit hält, ist auch bei den ersten Sonnentagen im Frühling bereit für eine ausgedehnte Fahrradtour.

Fahrrad Boom in Deutschland

Leidenschaftliche Outdoor-Sportler und Aktivurlauber sind immer auf der Suche nach neuen Möglichkeiten, ihrem Drang nach Abenteuer und Bewegung gerecht zu werden. Das Fahrrad bietet sich hierfür besonders gut an. Wie auch in vielen anderen Sportarten und Freizeitaktivitäten gibt es auch regelmäßig neue Fahrrad-Trends die auf internationalen Fahrradmessen vorgestellt werden. Mit eindrucksvollen Formen und ausgeklügelten Techniken sowie originellen Design. Im Frühjahr und Sommer schwingt man sich auf das Mountainbike und erobert das Gelände. Mit dem Rennrad kann man Olympiarekorde anstreben. Und mit einem Tandemrad kann man sogar zu Zweit gleichzeitig in die Pedale treten. Eine Vielfalt an verschiedenen Fahrradarten zeugt zusätzlich vom großen Fahrrad Boom in Deutschland. Bewegung an der frischen und der Umwelt-Aspekt machen Fahrrad fahren zu einer der beliebtesten Aktivitäten, ob in der Freizeit oder als Sport.

Das moderne Fahrrad - Auch für den Winter tauglich

Die Zukunft des Fahrradfahrens ist auch schon gesichert mit den E-Bikes. Dabei kann man zwischen Rad mit Hilfsmotor, der das Treten in die Pedale überflüssig macht, oder auch Rad mit zusätzlicher Motorkraft wählen. Ganz besonders beliebt bei E-Bikes ist die Variante mit der unterstützenden Tretkraft. Qualität kostet zwar, doch je mehr Menschen sich eines dieser neuartigen Fahrräder zulegen, desto günstiger werden die elektronischen Bikes schließlich. Einen weiteren Vorteil haben E-Bikes dem herkömmlichen Rad gegenüber aber noch. Im Winter fährt es sich nämlich wesentlich angenehmer mit Tretunterstützung, als selber in die Pedale zu treten. Zudem verausgabt man sich beim fahren durch den Schnee und über glatte Wege nicht vollkommen, und kommt doch noch einigermaßen frisch zum nächsten Termin. E-Bikes sind für das ganze Jahr über einsetzbar und die moderne Alternative zum Fahrrad. Nur auf den Fahrradhelm kann man auch hier nicht verzichten.

Suche
Anzeigen
Über diese Seite

Zusammenfassung

Fahrrad fahren in Winter hat sich in den vergangenen Jahren regelrecht zu einer neuen Trendsportart entwickelt. Während die einen in der kalten Jahreszeit auf glatten Straßen und Fahrradwegen versuchen auf dem Rad heil zur Arbeit oder Uni zu kommen, sehen...

Stichwörter

Snowbiking